Projekte - Paul-Moor-Schule

Im Dezember 2006 konnten wir dank des Engagements vieler Menschen aus Mönchengladbach wieder einen großen Scheck, nein besser: einen kleinen Scheck mit einem großen Betrag in Empfang nehmen. Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit wird an vielen Stellen der Stadt für Menschen mit Behinderung gearbeitet, um auf dem Christkindlmarkt erfolgreich zu sein. Der Erfolg kommt auch den Schülern der Paul Moor - Schule seit Anfang an zu Gute.


Wo ist das Geld hingeflossen? Was wurde mit dem Geld gemacht?


Berechtigte Fragen.

Wir hier an der Paul Moor Schule teilen den Erlös.

Wir teilen ihn mit dem heilpädagogischen Kindergarten, verteilen ihn auf die einzelnen Klassen, immerhin 12 und auf die AG´s. So können die KollegInnen in den Klassen das Geld für Klassenfahrten, besondere Aktivitäten der Klassen, Ausstattung der Klassen einsetzen. Ein großer Teil, der Sockelbetrag, wird aber jedes Mal für ein "Großprojekt" eingesetzt. In den letzten Jahren ist dieser Sockelbetrag in die Ausstattung unserer "pommesbude" geflossen, ein Raum der mit vielen Medien für den Bereich der unterstützten Kommunikation "UK" ausgestattet wurde.



Der Erlös des Jahres 2006 floss in die Finanzierung des Kunstprojektes 2007.

Im Mai 2007 arbeiteten eine Woche lang 10 Künstlern zusammen mit unseren Schülern in der Schule. Es wurde gemalt, geschnitten, geformt , mit Hammer und Meißel Stein bearbeitet. Es war ein tolles Event. Strahlende Schüleraugen, begeisterte Kollegen , Eltern und Besucher konnten dann am 1. Juni auf der Vernissage die Erebnisse bestaunen. Die Schüler erklärten Besuchern und Eltern in "ihrem" Atelier, was sie in dieser Woche gemacht, erlebt haben.


Die beigefügten Bilder geben nur einen kleinen Einblick in das, was in dieser Woche an der Paul Moor - Schule "los" war.


Der Erlös des Christkindlmarktes trug dazu bei, dass wir dieses Projekt durchführen konnten.


Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich jedes Jahr für die Menschen mit Behinderung in Mönchengladbach engagieren.


Für die Schüler, Kollegen und Eltern der Paul Moor Schule


Klaus Kohn